Grüezi und Willkommen
Bürgerliches Forum positives Wädenswil (BFPW)

 

Aktuelle Meldungen (News) 

 

Gemeinderatssitzung 20.06.2016   "Ausschussbericht BFPW" 

 

Die Gründung

Im Jahre 1993 haben sich einige WädenswilerInnen, vorwiegend aus dem Gewerbe-, Handwerk-, und KMU-Bereich zusammengesetzt und über die politische Lage diskutiert. Man war allgemein unzufrieden mit der politischen Situation in der Stadt Wädenswil, konnte sich aber nicht zur Mitarbeit in einer der etablierten politischen Parteien entschliessen. Trotzdem wollten alle Beteiligten einen Beitrag zur Verbesserung der Situation leisten und sich politisch engagieren. Es war aber von allem Anfang an wichtig, dass jeder seine Meinung frei und unabhängig einbringen kann. Es soll keine "Parteimeinung" oder gar Stimmenzwang geben sondern jedes einzelne Mitglied soll seine persönlichen Ansichten und Gedanken äussern können. Wir vertreten eine klare bürgerliche Meinung, sind aber offen für Vorstösse aus allen politischen "Ecken", sofern sie uns sinnvoll und unterstützungswürdig erscheinen.

Die Akzeptanz

In politischen Kreisen wurden wir zuerst stark belächelt, ja oftmals sogar als Gegner betrachtet. Dies obwohl wir schon bei den ersten Wahlen im 1994 fast 10% aller Wählerstimmen in Wädenswil erreicht haben. Es brauchte einige Jahre, bis wir von den anderen politischen Parteien akzeptiert wurden. Der professionelle, hartnäckige aber doch auch flexible Einsatz unserer Vertreter in allen politischen Ämtern hat dieses Umdenken ermöglicht. Unsere Vertreter wurden plötzlich geschätzt und im Jahre 2005 wurde unserem Vertreter Ernst Brupbacher (Grübi) sogar eines der wichtigsten Ämter unserer Stadt, das Präsidium der Geschäfts- und Rechnungsprüfungskommission GRPK übertragen.

Die Resultate

Wenn wir auf die letzten 20 Jahre zurückblicken, so dürfen wir auf der einen Seite feststellen, dass wir doch einiges erreicht haben. Teils durch eigene Vorstösse, teils durch Zusammenarbeit mit den anderen bürgerlichen Parteien. Auf der anderen Seite kommt aber auch oftmals ein Frust auf, wenn man feststellen muss, wie wenig in unserem politischen System verändert werden kann.

Das System

Wir arbeiten im BFPW mit einer sehr flachen Hirarchie und mit offenen Strukturen. Nicht zuletzt auf Grund unserer Grösse ist es möglich, dass an unseren Ausschuss-Sitzungen alle Vertreter in politischen Ämtern wie Gemeinderat, zeitweise Stadtrat, Oberstufen und Primarschulpflege, Kirchenpflege etc. teilnehmen. Dies ermöglicht uns einen viel besseren Informationsaustausch als bei anderen Parteien. Jedes Mitglied weiss, was in den verschiedenen Gremien ansteht und oftmals können interessante Schlüsse gezogen werden.